Krieg um Troja

Der letzte Tag

Äneas ersparte sich nichts, weder das Handgemenge, weder die blitzschnell einschlagenden Brandpfeile noch den Anblick der in die Burg nachrückenden Griechen. Der wahnsinnige Agamemnon schrie ihm seinen Hass entgegen. Es war nicht von der Hand zu weisen, dass die Griechen diesem Anführer vielleicht mehr verdankten als der List des Odysseus. Vom ersten Tag an hatten Agamemnons Wucht und sein verletzter Stolz die Griechen gegen die Burg geführt.


Wortschatzübungen

Kreuzworträtsel (lateinisch-deutsch) 

Kreuzworträtsel (deutsch-lateinisch)

Vokabeln (Audiodatei*)

* mit der rechten Maustaste/Ziel speichern unter...


Grammatik


Stammformen

Verbketten zur ā-Konjugation

In der Regel bilden Verben aus der ā-Konjugation das Perfekt mit v und das PPP mit t: -āvi, -ātus.

Beispiel: cogitāre - cogitō - cogitāvī - cogitātum (Actio Lernvokabeln 13,5)

Eine Ausnahme von dieser Regel stellt dagegen das Verb dāre (Actio Lernvokabeln 15,18) dar, das mit Reduplikationsperfekt gebildet wird! Weitere Ausnahmen: stāre – stō – stētī - (Reduplikationsperfekt); adiuvāre, adiuvō, adiūvī, adiūtum (Dehnungsperfekt).

Übungen zur ā-Konjugation:
Verbketten zur ē-Konjugation

Bei der ē-Konjugation gilt die Perfektbildung mit -u und -it- als Regel.
Beispiel: exercēre - exerceō - exercuī - exercitum

Auch bei dieser Konjugation gibt es Ausnahmen von der Regel, z. B. delēre - deleo - delēvī - delētum (v-Perfekt); iubēre - iubeō - iussī - iussum (s-Perfekt); persuādēre - persuādeō - persuāsī - persuāsum (s-Perfekt); commovēre - commoveō - commōvī - commōtum (Dehnungsperfekt); vidēre - videō - vīdī - vīsum (Dehnungsperfekt).

Übungen zur ē-Konjugation
Verbketten zur ī -Konjugation

Participium coniunctum

Im Lateinischen braucht man nicht unbedingt Nebensätze dafür, um Nebeninformationen auszudrücken. Es genügt dafür ein so genanntes Participium coniunctum. Das Participium coniunctum, das mit dem Partizip Perfekt Passiv gebildet wird, bezeichnet dabei eine Nebenhandlung im Passiv, die zeitlich gesehen vor der Haupthandlung eingetreten ist. So enthält der folgende Satz eine Nebeninformation, durch die der Leser etwas mehr über Helena erfahrt. Helena ist in KNG-Kongruenz mit dem Partizip verbunden.

Helena [Troiam abducta] primo gaudebat, postea dolebat.

  1. Übersetzung mit Partizipialkonstruktion:
    • Helena, nach Troja entführt, freute sich zuerst, später bedauerte sie es.
  2. Übersetzung mit Satzreihe (BEIORDNUNG):
    • Helena war nach Troja entführt worden und danach freute sie sich zunächst, später bedauerte sie es.
  3. Übersetzung mit Satzgefüge (UNTERORDNUNG):
    • Als Helena nach Troja entführt worden war, freute sie sich zuerst, später bedauerte sie es.
  4. Übersetzung mit Präpositionalangabe (EINORDNUNG):
    • Nach ihrer Entführung in die Stadt Troja freute sich Helena zunächst, später bedauerte sie es.
Welche Übersetzung gefällt dir am besten? Du hast bei der Übersetzung die freie Wahl.

In der Bäckerei

In der folgenden Geschichte sind drei Nebeninformationen enthalten:

Valerias Mutter, schon lange von ihrem Mann verlassen, hat kein Geld mehr zur Hand. In der Bäckerei des Lucius Tubulus geht sie einer Arbeit nach. Valeria hilft der Mutter ständig. Valeria verkauft das Brot, das ihre Mutter mit den Sklaven des Tubulus in der Bäckerei zubereitet hat, in der Schänke. Valeria und ihre Mutter arbeiten gut, da sie vom Bäcker Tubulus geschätzt werden.

Der lateinische Text enthält drei Participia coniuncta. Kannst du sie richtig bilden?